CUT Magazin
  • cut-magazine-14-cover

    CUT #14 – out now!

    Unsere allererste Themenausgabe dreht sich um Tyopgrafie! Wir lieben Lettern und in Sachen DIY kann man Bombiges aus Buchstaben machen. Prägen zum Beispiel! Außerdem präsentieren wir die erste CUT Häkelkollektion: Klamotten und Accessoires – nur keine Topflappen. Am besten sieht man die natürlich in selbst designten Spiegeln, wofür es ebenfalls zig Tipps fürs Spiegelbuild gibt. Außerdem waren wir zum Designer-Besuch bei Hien Le in Berlin und Kowtow in Neuseeland, haben gecheckt, was technische Stoffe heute können (leuchten! Notrufe senden! Filme zeigen!), die besten Tipps für einen Trip nach Kopenhagen gesammelt, und, und, und…

    cut-magazine-14-cover

    CUT #14 – out now!

    Unsere allererste Themenausgabe dreht sich um Tyopgrafie! Wir lieben Lettern und in Sachen DIY kann man Bombiges aus Buchstaben machen. Prägen zum Beispiel! Außerdem präsentieren wir die erste CUT Häkelkollektion: Klamotten und Accessoires – nur keine Topflappen. Am besten sieht man die natürlich in selbst designten Spiegeln, wofür es ebenfalls zig Tipps fürs Spiegelbuild gibt. Außerdem waren wir zum Designer-Besuch bei Hien Le in Berlin und Kowtow in Neuseeland, haben gecheckt, was technische Stoffe heute können (leuchten! Notrufe senden! Filme zeigen!), die besten Tipps für einen Trip nach Kopenhagen gesammelt, und, und, und…

  • NACHWUCHSDESIGNER/INNEN GEsucht!

    Du möchtest deine Abschlusskollektion in der nächsten CUT-Ausgabe präsentieren?

     
    Für unsere Rubrik „Abschlussklasse“ sind wir immer auf der Suche nach innovativen Mode-, Schuh- und Schmuckkollektionen und den dahinter steckenden kreativen Köpfen

    Bewirb dich einfach mit ein paar Zeilen zu deiner Person inklusive aussagekräftigem Bildmaterial deiner Abschlusskollektion an abschlussklasse@cut‑magazine.com

    Und wer weiß, vielleicht siehst du deine Kollektion schon bald gedruckt in CUT!

    NACHWUCHSDESIGNER/INNEN GEsucht!

    Du möchtest deine Abschlusskollektion in der nächsten CUT-Ausgabe präsentieren?

     
    Für unsere Rubrik „Abschlussklasse“ sind wir immer auf der Suche nach innovativen Mode-, Schuh- und Schmuckkollektionen und den dahinter steckenden kreativen Köpfen

    Bewirb dich einfach mit ein paar Zeilen zu deiner Person inklusive aussagekräftigem Bildmaterial deiner Abschlusskollektion an abschlussklasse@cut‑magazine.com

    Und wer weiß, vielleicht siehst du deine Kollektion schon bald gedruckt in CUT!

  •  

    Praktikant/in gesucht!

    Du bist ein Bastelfreak, Designliebhaber oder Nähtalent und möchtest gerne Magazin-Luft schnuppern? Wunderbar!

     

    Für CUT #15 suchen wir für den Zeitraum Februar bis Mai 2016 noch tatkräftige Unterstützung durch eine/n talentierte/n Praktikant/in. Schick einfach ein paar Zeilen zu deiner Person inklusive aussagekräftigem Bildmaterial (Fotos, Moods, Ideen, Texte, die deiner Meinung nach gut zu CUT passen) an bewerbung@cut‑magazine.com. Und wer weiß, vielleicht bist du in ein paar Wochen schon mit an Bord.
    Einzige Vorraussetzung: Du solltest dich noch in der Ausbildung oder Studium befinden, keine zwei linken Hände haben und viel Freude an DIY aufbringen (Bezalht wird das Ganze natürlich auch!).

    Wir freuen uns auf dich!

     

    Praktikant/in gesucht!

    Du bist ein Bastelfreak, Designliebhaber oder Nähtalent und möchtest gerne Magazin-Luft schnuppern? Wunderbar!

     

    Für CUT #15 suchen wir für den Zeitraum Februar bis Mai 2016 noch tatkräftige Unterstützung durch eine/n talentierte/n Praktikant/in. Schick einfach ein paar Zeilen zu deiner Person inklusive aussagekräftigem Bildmaterial (Fotos, Moods, Ideen, Texte, die deiner Meinung nach gut zu CUT passen) an bewerbung@cut‑magazine.com. Und wer weiß, vielleicht bist du in ein paar Wochen schon mit an Bord.
    Einzige Vorraussetzung: Du solltest dich noch in der Ausbildung oder Studium befinden, keine zwei linken Hände haben und viel Freude an DIY aufbringen (Bezalht wird das Ganze natürlich auch!).

    Wir freuen uns auf dich!

  • Hands up for handmade – das buch zum heft

    Tadaaaa! Wir platzen vor Stolz denn… das allererste CUT Buch ist auf dem Markt!

    Seit unserer ersten Ausgabe im Jahr 2009 ist viel passiert. Was haben wir geschnippelt, geschraubt und genäht, sind häufig gescheitert und am Ende doch immer ans selbstgemachte Ziel gekommen euch das DIY-Leben leichter zu machen.

    Jetzt gibt es unsere schönsten Anleitungen zum Selbermachen aus 10 Ausgaben CUT Magazin gesammelt in einem Buch (Schnittmusterbogen inklusive). Von Betonieren, Leuchtschrift selbermachen, Knoten- und Strick-Liesel Accessoires herstellen, ist alles dabei.
    Hier gibt’s einen Blick ins Buch  sowie das Buch zu kaufen.

    Also Ärmel hochkrempeln und hands up for handmade!

     

     

     

    Hands up for handmade – das buch zum heft

    Tadaaaa! Wir platzen vor Stolz denn… das allererste CUT Buch ist auf dem Markt!

    Seit unserer ersten Ausgabe im Jahr 2009 ist viel passiert. Was haben wir geschnippelt, geschraubt und genäht, sind häufig gescheitert und am Ende doch immer ans selbstgemachte Ziel gekommen euch das DIY-Leben leichter zu machen.

    Jetzt gibt es unsere schönsten Anleitungen zum Selbermachen aus 10 Ausgaben CUT Magazin gesammelt in einem Buch (Schnittmusterbogen inklusive). Von Betonieren, Leuchtschrift selbermachen, Knoten- und Strick-Liesel Accessoires herstellen, ist alles dabei.
    Hier gibt’s einen Blick ins Buch  sowie das Buch zu kaufen.

    Also Ärmel hochkrempeln und hands up for handmade!

     

     

     

  • ABO? ABER SICHER! (NICHT NUR WEGEN DER NEUEN ABOPRÄMIE)

    Messerset, Küchenwaage oder Brillenetui? Die Wahl der richtigen Aboprämie ist uns schwer gefallen, doch jetzt gehen wir nicht mehr ohne unseren brandneuen, extrem limitierten und natürlich hinreißend schönen CUT-Rucksack vor die Tür. Wer mitmachen möchte, schließt einfach flink ein CUT-Abo ab. Läppische 17,80 Euro im Jahr für die geballte Ladung DIY, Mode und Design sind ja quasi eh geschenkt und jetzt gibt’s das schicke Täschchen noch oben drauf. Also nix wie los zum fröhlichen Formulareausfüllen!

DMY 2016 // Bewerbungs-Countdown!

fqh7_DMYfbhead2_2

Unter dem Motto Odyssey 2016 findet das DMY International Design Festival Berlin vom 2. bis 5. Juni dieses Jahres im Kraftwerk Mitte statt.

Im vierzehnten Jahr seines Bestehens öffnet sich das Festival der guten Form erstmals für Teilnehmer aus nahezu allen Gestaltungsdisziplinen: Die Bandbreite vor Ort reicht dabei vom Produkt- und Industriedesign über Mode- und Grafikgestaltung bis hin zu Kommunikations- und Digital-Kreation.

Wenn Ihr noch einen Platz ergattern möchtet, ist es höchste Zeit Euch fix zu bewerben: Die finale Fristverlängerung für die Abgabe der Ausstellerunterlagen für die Kategorien Showroom, Store, Education, LAB, Berlin Design Expo und Design Spots endet am 06. Mai 2016.

Registrierung

DMY International Design Festival Berlin 02. – 05. Juni 2016
Kraftwerk Mitte, Köpenicker Straße 70. 10179 Berlin

 

Creative Mornings

creativemornings08

Von manchen Dingen sind wir so begeistert, dass wir einfach zweimal darüber schreiben müssen…zumal der letzte Beitrag über die Creative Mornings auch schon drei Jahre her ist und sich seitdem einiges getan hat: Die frühmorgendlichen (9 Uhr) Kreativtreffs mit Vorträgen und kurzer Diskussionsrunde gibt es in immer mehr Städten, u.a. auch in München, Hamburg und Berlin. Schon um 10 Uhr ist der Spuk vorbei und alle Kreativen können in ihre Büros abdampfen. Die Veranstaltungen sind immer superschnell ausgebucht, drum schnell sein bei der Anmeldung, wenn Du dabei sein willst… Und wer den Live Vortrag verpasst hat oder nicht in einer der drei Städte wohnt, kann sich auch die Videos von der Webseite rein ziehen…

Ab heute zu kaufen: FASHION MADE FAIR

Fashion Made Fair von Magdalena Schaffrin

Fashion Made Fair von Magdalena Schaffrin

Nachhaltige Mode ist heute sowohl in der High-Fashion als auch in der Alltagskleidung angekommen und rückt immer stärker ins Bewusstsein der Konsumenten. Das neue BuchFASHION MADE FAIR porträtiert 33 Designer und Labels weltweit, die das Thema auf unterschiedliche Weise interpretieren, etwa durch die Wahl ihrer Materialien oder ressourcenschonende Techniken: Upcycling-Designer stellen Kleidung aus Textilabfällen her und sparen so Rohstoffe und Energie.

Ab dem 25. April im deutschen Buchhandel: FASHION MADE FAIR
Ellen Köhrer, Magdalena Schaffrin, € 39,95 [D]

Gewinnspielaktion zum DESIGNER SALE Berlin

ds1 AntoniaGoy_Photo by SCHAH EGHBALY

Wenn sich so viele Lieblingsdesigner zusammen tun und im Supersale ihre Ware verticken, werden wir etwas unruhig an unseren Schreibtischen und wollen da ganz, ganz schnell hin– zwei Tage müssen wir uns noch gedulden, dann ist wieder Designer Sale. Diesmal im Berliner Kühlhaus (Luckenwalder Str 3, -Bahn Gleisdreieck).

Mit dabei sind zum Beispiel: Ben Sherman, August, A Kind of Guise, A.D. Deertz, Iro, Moschino, Scotch & Soda, Suit, IQ Berlin, Acne, Marni, Wood Wood und soooooooo viele andere mehr…

22. April: 14 – 22 Uhr
23. April: 12 – 20 Uhr
24. April 2016: 12 – 18 Uhr

Für alle, die nicht in Berlin zuschlagen können, haben wir zum Trost ein herrliches Gewinnspiel: zu gewinnen gibt es einen traumhaften Schal von Antonia Goy im Wert von 275€! Schreibt uns an online(a)cut-magazine.com, drei Marken, die mit dem Buchstaben K beginnen und die beim Designer Sale dabei sind. Einsendeschluss: 22. April 2016.

Hees

hees

Kaum zu glauben, klingt fast nach PR Story, aber wir kennen Eva wirklich und können bezeugen: Eva hat das quirlige Metroploen-Leben in Amsterdam eingetauscht gegen das idyllische Landleben in Gargellen in Österreich, um dort ihr Label Hees auf die Beine zu stellen. Das kleine Hüttchen im Schneeauf dem Foto ist ihr Atelier, dort produziert sie aus und mit Dirndln und anderen traditionellen Stoffen T-Shirts, Gymbags und andere Accessoires. 

Gewinnspiel:
Wir verlosen zwei frisch produzierte süße Hees Taschen/Rucksackbeutel. Schreibt einfach einen Kommentar unter diesen Post, was liegt Euch mehr? Metroploen-Citylife oder Landleben? Einsendeschluss ist der 20.4.2016.

Λ