CUT Magazin
  • Der Countdown läuft und CUT 13 erscheint am 8. Juni 2015.

    Besonderes Last-Minute-Special zu Pfingsten: CUT bis zum 25.5. hier abonnieren, einen schicken CUT-Rucksack umsonst bekommen UND die 146 Seiten landen noch vor dem Kioskverkauf bei euch im Briefkasten. Also nix wie losabonniert!

  • Kinder, bald ist es soweit und CUT liegt mit der Glückszahl 13 ab dem 8. Juni in den Zeitschriftenregalen. Also nur noch ein paar Mal schlafen und wir bescheren jede Menge neue DIY-Ideen, Designerinterviews und Reisetipps. Olé!
  • NACHWUCHSDESIGNER/INNEN GEsucht!

    Du möchtest deine Abschlusskollektion in der nächsten CUT-Ausgabe präsentieren?

     
    Für unsere Rubrik “Abschlussklasse” sind wir immer auf der Suche nach innovativen Mode-, Schuh- und Schmuckkollektionen und den dahinter steckenden kreativen Köpfen

    Bewirb dich einfach mit ein paar Zeilen zu deiner Person inklusive aussagekräftigem Bildmaterial deiner Abschlusskollektion an abschlussklasse@cut‑magazine.com

    Und wer weiß, vielleicht siehst du deine Kollektion schon bald gedruckt in CUT!

    NACHWUCHSDESIGNER/INNEN GEsucht!

    Du möchtest deine Abschlusskollektion in der nächsten CUT-Ausgabe präsentieren?

     
    Für unsere Rubrik “Abschlussklasse” sind wir immer auf der Suche nach innovativen Mode-, Schuh- und Schmuckkollektionen und den dahinter steckenden kreativen Köpfen

    Bewirb dich einfach mit ein paar Zeilen zu deiner Person inklusive aussagekräftigem Bildmaterial deiner Abschlusskollektion an abschlussklasse@cut‑magazine.com

    Und wer weiß, vielleicht siehst du deine Kollektion schon bald gedruckt in CUT!

  •  

    Praktikant/in gesucht!

    Du bist ein Bastelfreak, Designliebhaber oder Nähtalent und möchtest gerne Magazin-Luft schnuppern? Wunderbar!

     

    Für CUT #14 suchen wir für den Zeitraum Juli bis Oktober noch tatkräftige Unterstützung durch eine/n talentierte/n Praktikant/in. Schick einfach ein paar Zeilen zu deiner Person inklusive aussagekräftigem Bildmaterial (Fotos, Moods, Ideen, Texte, die deiner Meinung nach gut zu CUT passen) an bewerbung@cut‑magazine.com. Und wer weiß, vielleicht bist du in ein paar Wochen schon mit an Bord.
    Einzige Vorraussetzung: Du solltest dich noch in der Ausbildung oder Studium befinden, keine zwei linken Hände haben und viel Freude an DIY aufbringen (Bezalht wird das Ganze natürlich auch!).

    Wir freuen uns auf dich!

     

    Praktikant/in gesucht!

    Du bist ein Bastelfreak, Designliebhaber oder Nähtalent und möchtest gerne Magazin-Luft schnuppern? Wunderbar!

     

    Für CUT #14 suchen wir für den Zeitraum Juli bis Oktober noch tatkräftige Unterstützung durch eine/n talentierte/n Praktikant/in. Schick einfach ein paar Zeilen zu deiner Person inklusive aussagekräftigem Bildmaterial (Fotos, Moods, Ideen, Texte, die deiner Meinung nach gut zu CUT passen) an bewerbung@cut‑magazine.com. Und wer weiß, vielleicht bist du in ein paar Wochen schon mit an Bord.
    Einzige Vorraussetzung: Du solltest dich noch in der Ausbildung oder Studium befinden, keine zwei linken Hände haben und viel Freude an DIY aufbringen (Bezalht wird das Ganze natürlich auch!).

    Wir freuen uns auf dich!

  • Hands up for handmade – das buch zum heft

    Tadaaaa! Wir platzen vor Stolz denn… das allererste CUT Buch ist auf dem Markt!

    Seit unserer ersten Ausgabe im Jahr 2009 ist viel passiert. Was haben wir geschnippelt, geschraubt und genäht, sind häufig gescheitert und am Ende doch immer ans selbstgemachte Ziel gekommen euch das DIY-Leben leichter zu machen.

    Jetzt gibt es unsere schönsten Anleitungen zum Selbermachen aus 10 Ausgaben CUT Magazin gesammelt in einem Buch (Schnittmusterbogen inklusive). Von Betonieren, Leuchtschrift selbermachen, Knoten- und Strick-Liesel Accessoires herstellen, ist alles dabei.
    Hier gibt’s einen Blick ins Buch  sowie das Buch zu kaufen.

    Also Ärmel hochkrempeln und hands up for handmade!

     

     

     

    Hands up for handmade – das buch zum heft

    Tadaaaa! Wir platzen vor Stolz denn… das allererste CUT Buch ist auf dem Markt!

    Seit unserer ersten Ausgabe im Jahr 2009 ist viel passiert. Was haben wir geschnippelt, geschraubt und genäht, sind häufig gescheitert und am Ende doch immer ans selbstgemachte Ziel gekommen euch das DIY-Leben leichter zu machen.

    Jetzt gibt es unsere schönsten Anleitungen zum Selbermachen aus 10 Ausgaben CUT Magazin gesammelt in einem Buch (Schnittmusterbogen inklusive). Von Betonieren, Leuchtschrift selbermachen, Knoten- und Strick-Liesel Accessoires herstellen, ist alles dabei.
    Hier gibt’s einen Blick ins Buch  sowie das Buch zu kaufen.

    Also Ärmel hochkrempeln und hands up for handmade!

     

     

     

  •  

    Dahoam bei CUT

    Kinder, wir freuen uns riesig, denn einer unserer liebsten Blogs (we loooove www.freundevonfreunden.com!) war zu Besuch bei unserer Anke!

    Bei ihr daheim gibt es natürlich ganz viele DIY-Objekte aus den letzten CUT-Heften zu sehen: Egal ob Betonvasen, Vogelnestlampe oder die kuschelige Sofadecke aus original CUT-Stoff, unsere selbstgemachten Dinge wollen schließlich benutzt werden.

    Hier gibt’s das Interview bei Freunde von Freunden und auf Zeit Online gleich noch eine Gallery mit weiteren Bildern.

    Also kommt rein auf eine Tasse Tee. Wir freuen uns, wenn ihr vorbeischaut!

     

    Dahoam bei CUT

    Kinder, wir freuen uns riesig, denn einer unserer liebsten Blogs (we loooove www.freundevonfreunden.com!) war zu Besuch bei unserer Anke!

    Bei ihr daheim gibt es natürlich ganz viele DIY-Objekte aus den letzten CUT-Heften zu sehen: Egal ob Betonvasen, Vogelnestlampe oder die kuschelige Sofadecke aus original CUT-Stoff, unsere selbstgemachten Dinge wollen schließlich benutzt werden.

    Hier gibt’s das Interview bei Freunde von Freunden und auf Zeit Online gleich noch eine Gallery mit weiteren Bildern.

    Also kommt rein auf eine Tasse Tee. Wir freuen uns, wenn ihr vorbeischaut!

Graphic Days Köln 27/06 – 28/06

Print

Hey Ihr Designer, Illustratorin und Künstler in Köln: habt Ihr Lust bei den Graphic Days mitzumachen? Dann bewerbt Euch jetzt per E-mail an elisa(a)granma.de

Seit 2 Jahren nehmen bei den Graphic Days in Berlin mehr als 500 Künstler bei dem teil. Pro Festival ist mit 4.000 bis 8.000 Besuchern zu rechnen. Begleitet wird das Event durch Live-Painting Shows, Market, Konzerte und DJ-Acts. Und das alles eben im Juni 2015 zum ersten Mal in Köln. Das Kunsthaus Rhenania ist die Location.

Das super Poster Motiv stammt übrigens von Vincenzo Fagnani.

TYPO Berlin 2015: 21. – 23. Mai 2015

TYPO-B15-Illu-Website-Venue-CharactersInfrontOfHKW

Diese Woche freut sich die Designszene auf die TYPO Berlin 2015, größtes und erfolgreichstes Designevent in Europa und dieses Jahr zum zwanzigsten Mal in Folge. Seit 1995 findet die Konferenz jedes Jahr im Mai statt. Mit rund 1500 Teilnehmern und rund 60 Sprechern, die an drei Tagen auf vier Bühnen Vorträge, Workshops und Panels abhalten, gehört sie zu den weltweit wichtigsten Kreativ-Events. Es sprechen wegweisende Grafikdesigner, Illustratoren, Fotografen, Web-Experten, Künstler, Wissenschaftler, Journalisten und viele mehr. Tickets für das Event gibt´s jetzt noch hier zu kaufen. Das gesamte Programm könnt Ihr Euch hier ansehen.

cm1.165146

Aber auch für diejenigen, die keine Tickets haben, gibt es die Möglichkeit, ein bisschen am Typo-Geschehen teilzuhaben: Das Foyer des Haus der Kulturen der Welt mit der Ausstellungsfläche, alle Außenflächen, die STAGE und teils auch das LAB sind öffentlich zugänglich.

Und dann gibt es eben noch spannende Side-Events. Zum Beispiel die supertolle Reihe Creative Mornings, diesmal mit Prof. Manfred Hild mit seinem humanoiden Begleiter Myon. Die Anmeldung (for free, genauso wie Kaffee und Gebäck) hat schon gestartet auf der CreativeMornings-Website. 21. Mai, 2015, 8:30am – 10:00 Uhr.

Schon am Mittwochabend findet die TDC Sneak Preview im Aufbauhaus statt.

Das Get-Together am Donnerstagabend bei Musik und Getränken im Foyer der schwangeren Auster ist auch for free. Erik Spiekermann und Johannes Erler quatschen dabei über unveröffentlichte Anekdoten rund um die Entstehung der Biografie »Hallo, ich bin Erik«

Auf die Abschlussparty, DIE TYPO NIGHT, könnt Ihr für schlappe 10€ gehen. Sie findet am Samstagabend (23. Mai) in der Alten Teppichfabrik in Alt-Stralau statt. Infos hier.

 

TYPO Berlin 2015
Haus der Kulturen der Welt, mitten im Tiergarten
21.-23. Mai 2015

Fast Fashion. Die Schattenseiten der Mode: jetzt bewerben und dabei sein! Bring Deine Mode ins Museum.

1619_ETSY_MFKG_Visual_for_Etsy_blog_v2_570x400

MKG_FastFashion_TimMitchell_1_720x480

Foto:© Tim Mitchell

 

Wenn das mal nicht ne spannende Ausstellung ist: Fast Fashion. Die Schattenseiten der Mode . Etsy nimmt gemeinsam mit dem Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe (MKG) Slow Fashion und nachhaltige Mode unter die Lupe.

Am 7. Juni findet der Happy Sunday. Ideenmarkt für Fair Fashionistas im MKG statt. Drei ausgewählte Etsy Modedesigner bekommen die Möglichkeit, ihre Arbeiten dem Publikum vor Ort vorzustellen und zu verkaufen, sowie direkt mit den Besuchern über ihre Philosophie und ihren Arbeitsprozess zu sprechen.

Du willst dabei sein? Dann bewirb Dich bis 25. Mai (9 Uhr) hier. Wer noch keinen Etsy Shop hat, der sollte sich nicht abschrecken lassen und die Gelegenheit nutzen: Etsy verschenkt die Gebühren für die ersten 20 Produkteinstellungen. Einfach den Code EtsyxMKG hier eingeben und loslegen!

Weitere Informationen zur Bewerbung sind auf dem Etsy Blog zu finden.

Ausstellung: Die Schattenseiten der Mode
20.03. – 20.09.2015
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Steintorplatz / direkt am Hauptbahnhof, 20099 Hamburg

Designer Kurzinterview: Sabrina Kuhn/KULØR

9_online-PK att90eju attizykx attlg13h_online-PK attm6z48 attmrfnv attufnce_online-PK attzpvzz

© Fotos 1-4: Sabrina Kuhn, © Fotos 5-8: Studio Oink, übrigens auch demnächst hier im Interview!

Heute stellen wir euch die wunderbare Welt der Porzellan- und Keramikprodukte vor. Die wunderbare Welt der Sabrina Kuhn aka KULØR. Gefallen Euch die handgefertigten Produkte von KULØR auch so gut? Klaro könnt Ihr die Dinge selbst erstehen, z.B. bei Selekkt, online bei Dawanda und auch in jeder Menge “echter” also offline Shops.

 

1. Wer steckt hinter KULØR und was ist dein Konzept?
Hinter KULØR stecke ich, Sabrina Kuhn. Ich liebe Keramik und KULØR verkörpert diese Leidenschaft. Unter meinem kleinen Design Label entwerfe und fertige ich von Hand Porzellan- und Keramikprodukte, die den Alltag und die Wohnung verschönern sollen, mit unseren Sinnen durch feine Farben und weiche Oberflächen spielen und unser alltägliches Leben bunter, besser oder auch einfach nur schöner machen.

2. Gibt es ein Bestseller Produkt in deinem Shop?
Das ist oft ganz unterschiedlich. Im Frühjahr sind das definitiv die Vasen NØRRE, im Winter dann eher die Windlichter LILLE. Aber generell kann man sagen, dass die Lampen LYS und das Dosen-Set FAR&MOR allzeit beliebt sind.

3. Was inspiriert dich?
Ich habe wirklich viele Inspirationsquellen. Aber oft ist es das Material Keramik selbst. Auch in der Natur oder Architektur und in alten Formen und Objekten finde ich meine Inspiration.

4. Was ist dein Tipp für DIY Neueinsteiger?
Ich würde sagen: einfach mal mutig sein und die Träume die man hat umsetzten. Es ist einfach so viel wert, wenn man die Möglichkeit hat, seine Leidenschaft, seine Interessen, sein Hobby zum Beruf zu haben. Es macht sehr zufrieden und glücklich, etwas selbst, mit den eigenen Händen zu erschaffen. Einfach an die eignen Idee und sich selbst glauben, dann schafft man alles!

5. Welche Trends siehst du zur Zeit?
Ich sehe weiterhin feine, pastellene Farbtöne, natürliche Materialien und nachhaltige Herstellung in den Produkten der Wohn-Trends 2015. Es wird viel Wert auf die Produktion und Langlebigkeit der Produkte gelegt und es gibt einen starken Trend zum traditionell handwerklich hergestellten Produkt. Viel Wert wird auf Gemütlichkeit, Behaglichkeit, Natürlichkeit und Wärme gelegt.

6. Welches Projekt würdest du gerne umsetzen, wenn Geld keine Rolle spielen würde?
Ich finde, Geld sollte bei jedem Projekt eine Rolle spielen. Ich möchte keine Produkte gestalten oder realisieren, die sich niemand oder nur wenige leisten können. Gutes Design sollte für jeden zugänglich sein. Natürlich ist es dabei wichtig, nicht billig, sondern nachhaltig und langlebig zu produzieren – auch bei der Keramik. Würde es darauf jetzt aber wirklich nicht ankommen, hätte ich Lust eine riesige Lampe zu entwerfen, die ich zum Teil mit Gold glasieren würde.

DIY Workshops im betahaus

Basic RGB

 

Diesen Samstag und Sonntag (15. und 16. Mai 2015) noch nix geplant? Im Berliner Betahaus gibt´s gleich zwei coole DIY Workshops, für die Du Dich jetzt noch schnell anmelden kannst: Jutebeutel nähen, designen und bedrucken, wäre die eine Option. Alle Infos und Anmeldung hier.

Oder aber Du guckst Dir mal an, wie das mit dem Weben so funktioniert. Weben für Anfänger. Am 16. Mai von 11-17 Uhr. 40 € für Nicht-Betahäusler, 35€ für Members.

Es lohnt sich echt mal, das programm der Bethäuser in Berlin und Hamburg  durchzugucken: da gibt es eine ganze Menge coole Events für Kreative.

 

 

 

 

Λ