CUT Magazin
  • cut-magazine-14-cover

    CUT #14 – Die Typografie-Ausgabe

    Unsere allererste Themenausgabe dreht sich um Tyopgrafie! Wir lieben Lettern und in Sachen DIY kann man Bombiges aus Buchstaben machen. Prägen zum Beispiel! Außerdem präsentieren wir die erste CUT Häkelkollektion: Klamotten und Accessoires – nur keine Topflappen. Am besten sieht man die natürlich in selbst designten Spiegeln, wofür es ebenfalls zig Tipps fürs Spiegelbuild gibt. Außerdem waren wir zum Designer-Besuch bei Hien Le in Berlin und Kowtow in Neuseeland, haben gecheckt, was technische Stoffe heute können (leuchten! Notrufe senden! Filme zeigen!), die besten Tipps für einen Trip nach Kopenhagen gesammelt, und, und, und…

    cut-magazine-14-cover

    CUT #14 – Die Typografie-Ausgabe

    Unsere allererste Themenausgabe dreht sich um Tyopgrafie! Wir lieben Lettern und in Sachen DIY kann man Bombiges aus Buchstaben machen. Prägen zum Beispiel! Außerdem präsentieren wir die erste CUT Häkelkollektion: Klamotten und Accessoires – nur keine Topflappen. Am besten sieht man die natürlich in selbst designten Spiegeln, wofür es ebenfalls zig Tipps fürs Spiegelbuild gibt. Außerdem waren wir zum Designer-Besuch bei Hien Le in Berlin und Kowtow in Neuseeland, haben gecheckt, was technische Stoffe heute können (leuchten! Notrufe senden! Filme zeigen!), die besten Tipps für einen Trip nach Kopenhagen gesammelt, und, und, und…

  • Hands up for handmade – das buch zum heft

    Tadaaaa! Wir platzen vor Stolz denn… das allererste CUT Buch ist auf dem Markt!

    Seit unserer ersten Ausgabe im Jahr 2009 ist viel passiert. Was haben wir geschnippelt, geschraubt und genäht, sind häufig gescheitert und am Ende doch immer ans selbstgemachte Ziel gekommen euch das DIY-Leben leichter zu machen.

    Jetzt gibt es unsere schönsten Anleitungen zum Selbermachen aus 10 Ausgaben CUT Magazin gesammelt in einem Buch (Schnittmusterbogen inklusive). Von Betonieren, Leuchtschrift selbermachen, Knoten- und Strick-Liesel Accessoires herstellen, ist alles dabei.
    Hier gibt’s einen Blick ins Buch  sowie das Buch zu kaufen.

    Also Ärmel hochkrempeln und hands up for handmade!

     

     

     

    Hands up for handmade – das buch zum heft

    Tadaaaa! Wir platzen vor Stolz denn… das allererste CUT Buch ist auf dem Markt!

    Seit unserer ersten Ausgabe im Jahr 2009 ist viel passiert. Was haben wir geschnippelt, geschraubt und genäht, sind häufig gescheitert und am Ende doch immer ans selbstgemachte Ziel gekommen euch das DIY-Leben leichter zu machen.

    Jetzt gibt es unsere schönsten Anleitungen zum Selbermachen aus 10 Ausgaben CUT Magazin gesammelt in einem Buch (Schnittmusterbogen inklusive). Von Betonieren, Leuchtschrift selbermachen, Knoten- und Strick-Liesel Accessoires herstellen, ist alles dabei.
    Hier gibt’s einen Blick ins Buch  sowie das Buch zu kaufen.

    Also Ärmel hochkrempeln und hands up for handmade!

     

     

     

Das CUT Magazin legt eine Pause ein…

CUT_Pause

Ihr lieben treuen CUT-Fans, Abonnenten und DIY-Mitstreiter,

nach sieben wilden Jahren voller Nähen, Häkeln, Stricken und Werkeln gibt es heute ganz andere Neuigkeiten:

Das CUT Magazin legt eine Pause ein.

Als wir vor sieben Jahren das Magazin aus der Taufe gehoben haben, stand der DIY-Trend noch ganz am Anfang. Er wurde von uns maßgeblich geprägt und wir haben die Freiheit genossen, tun und lassen zu können, was das Herz begehrt.

Waren wir 2009 das erste Do-it-yourself-Magazin in Deutschland, liegt heute ein halbes Dutzend Hefte für Selbermacher neben CUT am Kiosk. Mal vermischt mit Inhalten eines Frauenmagazins, mal mit ganz anderen Stilvorstellungen – immer mit kosteneffizienteren Inhalten und Aufmachungen. Diese Konkurrenz spüren wir sehr und deshalb ist es notwendig eine Atempause einzulegen.

CUT sollte von Anfang an kein Heft wie jedes andere sein. Mit Produktionen, die so aufwendig waren, dass unser kleines Team nur zwei Ausgaben im Jahr stemmen konnte (man umwickelt eben nicht mal schnell über 2.000 Bälle mit Wolle für ein Strickshooting), sowie mit hochwertigem Druck und dickem Papier, hatten wir immer hohe Ansprüche.

Nach 14 Ausgaben möchten wir nun keine halben Sachen machen. Keine Schnellschuss-Shootings oder billiges Papier, keine dahingetippten Texte oder Schnitte, die man auch in jedem anderen Heft finden könnte.

CUT soll CUT bleiben. Zu 100%. Und da dies im Moment im Rahmen unserer Möglichkeiten nicht machbar ist, sagen wir Stopp, Durchatmen und dann hoffentlich auf ein Neues!

Wann? Wie? Und was genau? Das steht zu diesem Zeitpunkt noch in den Sternen.

Aber keine Sorge, wir bleiben Euch auch in der Zwischenzeit erhalten:

CUT gibt Euch weiterhin auf www.cut-magazine.com und www.facebook.com/cutmagazine ein Zuhause für all eure Liebe zu DIY, Mode und Design!

Mit einem weinenden Auge geht also das Print-Magazin in eine Pause, mit einem lachenden erobern wir in Zukunft das Internet und arbeiten auf Hochtouren daran, dass es CUT auch bald wieder in Papierform gibt!

Mit liebsten Grüßen,

Eure CUT-Crew

 

*Unsere treuen Abonnenten werden natürlich persönlich kontaktiert und Vorauszahlungen entsprechend rückvergütet.

Mint & Berry Flowermarkt & Gewinnspiel

12998175_1145213888832379_4927673075837873391_o

12976918_1145213795499055_1195780745172323617_o13048178_1145213755499059_2240991947353820508_o

Alle Hamburger können sich mal so richtig freuen, denn der Mint & Berry Flowermarkt kommt in zehn Tagen in die Stadt, genauer gesagt: am 22. Mai 2016…und wir können Euch sagen: das Berliner Event war echt der Hit. Hat ganz schön Spaße gemacht, da dabei zu sein: ein bisschen Kleider zu shoppen (die neue mint&berry Sommerkollektion) und nebenbei Blumen und Sträuße von lokalen Flower Artists zusammen stellen lassen, wunderschöne Makramee Plant Hangers, Keramik, Prints, Blumenkränze bewundern und und und… die Leute standen in Berlin ganz schön Schlange, um dabei zu sein.

Altes Mädchen, Lagerstraße 28b, 12-20 Uhr
Eintritt frei

Zum Facebook Event
Zur Workshop Liste

Gewinnspiel:
Wir sind so glücklich Euch dieses Gewinnspiel präsentieren zu dürfen! 2 x 100 € für den mint&berry Onlineshop! Teilnahme: Schreibt einfach eine Mail an online(a)cut-magazine.com. Gewinnfrage: Wer zeigt Euch beim Hamburger Makramee Workshop, wie Makramee funktioniert? Teilnahme: bis 22. Mai 2016

DMY 2016 // Bewerbungs-Countdown!

fqh7_DMYfbhead2_2

Unter dem Motto Odyssey 2016 findet das DMY International Design Festival Berlin vom 2. bis 5. Juni dieses Jahres im Kraftwerk Mitte statt.

Im vierzehnten Jahr seines Bestehens öffnet sich das Festival der guten Form erstmals für Teilnehmer aus nahezu allen Gestaltungsdisziplinen: Die Bandbreite vor Ort reicht dabei vom Produkt- und Industriedesign über Mode- und Grafikgestaltung bis hin zu Kommunikations- und Digital-Kreation.

Wenn Ihr noch einen Platz ergattern möchtet, ist es höchste Zeit Euch fix zu bewerben: Die finale Fristverlängerung für die Abgabe der Ausstellerunterlagen für die Kategorien Showroom, Store, Education, LAB, Berlin Design Expo und Design Spots endet am 06. Mai 2016.

Registrierung

DMY International Design Festival Berlin 02. – 05. Juni 2016
Kraftwerk Mitte, Köpenicker Straße 70. 10179 Berlin

 

Creative Mornings

creativemornings08

Von manchen Dingen sind wir so begeistert, dass wir einfach zweimal darüber schreiben müssen…zumal der letzte Beitrag über die Creative Mornings auch schon drei Jahre her ist und sich seitdem einiges getan hat: Die frühmorgendlichen (9 Uhr) Kreativtreffs mit Vorträgen und kurzer Diskussionsrunde gibt es in immer mehr Städten, u.a. auch in München, Hamburg und Berlin. Schon um 10 Uhr ist der Spuk vorbei und alle Kreativen können in ihre Büros abdampfen. Die Veranstaltungen sind immer superschnell ausgebucht, drum schnell sein bei der Anmeldung, wenn Du dabei sein willst… Und wer den Live Vortrag verpasst hat oder nicht in einer der drei Städte wohnt, kann sich auch die Videos von der Webseite rein ziehen…

Ab heute zu kaufen: FASHION MADE FAIR

Fashion Made Fair von Magdalena Schaffrin

Fashion Made Fair von Magdalena Schaffrin

Nachhaltige Mode ist heute sowohl in der High-Fashion als auch in der Alltagskleidung angekommen und rückt immer stärker ins Bewusstsein der Konsumenten. Das neue BuchFASHION MADE FAIR porträtiert 33 Designer und Labels weltweit, die das Thema auf unterschiedliche Weise interpretieren, etwa durch die Wahl ihrer Materialien oder ressourcenschonende Techniken: Upcycling-Designer stellen Kleidung aus Textilabfällen her und sparen so Rohstoffe und Energie.

Ab dem 25. April im deutschen Buchhandel: FASHION MADE FAIR
Ellen Köhrer, Magdalena Schaffrin, € 39,95 [D]

Λ