CUT Magazin

L´ephemere Berlin

photo3

 

photo5

photo4

photo2

photo1

So meine Lieben, es gibt einen weiteren Grund, mal wieder in den guten alten Berliner Westen zu schlendern. Nein, nicht Bikini Berlin oder das heißgeliebte neue 25hrs Hotel, auch nicht die neu eröffnete Uniqlo Filiale: ein weiterer l`ephemere Laden eröffnete vor kurzem die Tür. Nahe dem Savignyplatz in der Knesebeckstrasse 27 gibt es von nun an hauptsächlich sessùn, aber auch weitere französische Marken wie Marie Sixtine, Nat et Nin, Julie Meuriss, Virginie Monroe, Titlee oder auch Letol. Gestaltet wurde der Laden von der französischen Architektin Claire Karsenty, die Lampen kommen aus dem Hause Cameron Design House und alle Holzarbeiten wurden in Berlin Wedding maßgefertigt. Alles ganz im sessùn eigenen Stil.

Die Öffnungzeiten sind von MO-SA 11-19h.

Und jetzt das Herrliche: Wenn Du beim Zahlen im l`ephemere Store freundlich “Cut Magazine” flüsterst, bekommst Du den ganzen Monat Mai 10% Rabatt. Also auf und nix wie hin da!

things like diamonds

tld1

tld2

Der neue Webshop von thingslikediamonds ist da und der kann sich wirklich sehen lassen. Und erst recht die Produkte. Wenn Ihr nicht aufpasst, wandert da bestimmt  ganz schnell das ein oder andere Stück in den Einkaufskorb. Zwei ganz besonders hübsche Stücke, ROWAN und  WOOD LOVE FIVE kann man bei uns gewinnen. Eine Email an online@cut-magazine.com und das bis zum 15. März bringt Euch Eurem Glück schon ein Stückchen näher. Schreibt uns als Betreff welches Prachtstück Ihr Euch wünscht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und die sind Daumen gedrückt.

my om is my castle

Castle

Bei yogipop bekommt man Handgefertigtes, dass sich auch gut mal jenseits der Yogamatte tragen lässt. Eine Seite mit gratis Downloads für Anregungen zum Selbermachen gibt’s auch. Hier unser Lieblingsstück, das wir 1x an Euch verlosen. Wer es haben möchte schreibt bis 15.03.2014 eine Email an online@cut-magazine.com mit yogipop im Betreff. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. DIY und Yoga, warum nicht.

cas

siebensachen selbstmachen bei siebenmachen

ss

ssa

…oder heute noch schnell mitfeiern. Der Atelierladen siebenmachen in der  Bonifatiusstraße 20, in München Obergiesing besteht genau heute ein Jahr. Und rechtzeitig zum neuen Jahr hat er sich ganz neu rausgeputzt und bietet ein wechselndes Sortiment an Taschen, Etuis, Schmuck, Kleidung, Accessoires, Bildern, Skulpturen, Porzellan, Papierwaren und Stempeln von Münchner Gestaltern, Künstlern und Designern. Was nicht so alles  aus einer spontanen Idee beim Kaffeetrinken entstehen kann. Die sieben (passender könnte also der Name nicht sein) Künstlerinnen teilen sich Atelier betreiben den Atelierladen und organisieren zusammen Ausstellungen oder Marktteilnahmen. Und sie veranstalten auch Vorträge und Workshops, wie z.B diesen hier, der jetzt am Samstag, den 25. Januar stattfindet.

ssw

INSPIRATION/VISION/MOOD BOARD – GESTALTE DEINE IDEEN UND VISIONEN!

Thema: Was sind Inspiration Boards, Vision Boards oder Mood Boards eigentlich und wie unterscheiden sie sich voneinander? Ihr erfahrt im Workshop im umgebauten Atelierbereich des Ladens, wie vielfältig man die Collage zur Visualisierung konkreter Pläne (z.B. die Umgestaltung der Wohnung, Einrichtung eines Online-Shops etc. ) oder auch großer Lebensvisionen nutzen kann.

louloute Laden & Nähatelier im Münchner Westen

ll1

Für alle das Nähhandwerk liebende Münchner gibt es jetzt einen guten Grund sich in das schöne Westend zu verirren: Louloute, das ist Laden und Nähatelier. Man bekommt hier Selbstgefertigtes, eine feine Auswahl an Stoffen, Nähzubehör und viel  Inspiration. Und wenn man will auch noch Tee, Kaffee und Kuchen. Allen die dort nähen wollen, wird wirklich jeder Wunsch erfüllt, auch nach Weihnachten. Ganz egal ob gandenloser Anfänger, Hobbyschneider oder Modestudent. Hier sitzt man am vollausgestatteten Nähplatz an nigelnagelneuen Geräten und kann entweder für sich oder im Rahmen eines Workshops nähen. Gut betreut ist man immer und Hilfe ist zur Stelle wenn man sie braucht. Und alles, von der Schere bis zum Garn steht gut sortiert bereit. Wir verlosen gleich zwei Workshops bei Louloute, einen offenen Workshop  (für die, die schon nähen können) und einen Schnupper Nähworkshop (für Anfänger). Schreibt uns an online@cut-magazine.com und als Betreff den Workshop für den Ihr Euch entschieden habt. Das Gewinnspiel läuft bis 31.12.13 und im neuen Jahr wird die Glücksfee zwei Gewinner wählen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Louloute kann man auch zum Münchner Stijl  Markt an diesem Wochenende schon kennenlernenn oder schaut vorbei, in der Gollierstrasse 33, München.

ll2

ll3

ll4

Shpock, EINFACH & SCHÖN

Kennt Ihr das? Man sucht dringend ein schickes neues Vintage Stück, aber der nächste Flohmarkt ist erst am Wochenende und das mit der Prognose verregnet zu werden. Und allein der Gedanke daran zeitaufwendig Kleinanzeigen durchzustöbern bremst die Shoppinglust runter auf ein ganz gering oder gar nicht mehr vorhanden. Wir haben dazu gute Neuigkeiten, Shpock, die Flohmarkt App, damit sind diese Zeiten nämlich für allemal vorbei. Shpock ermöglicht Durchstöbern, Kauf und Verkauf von verschiedensten Produkten. Das Schöne, der mobile Flohmarkt hat immer geöffnet, ob unterwegs oder zuhause und zu jeder Tageszeit. Herrlich. Das Erstellen eines Angebots in der Flohmarkt-App dauert nur 30 Sekunden. Die Chance Shpock süchtig zu werden ist sehr hoch, also sagt nach dem Download nicht, wir hätten Euch nicht gewarnt. Im November ist Shpock auch auf 2 Flohmärten vertreten. Mehr dazu hier

Λ