CUT Magazin

CUT presents UCON Acrobatics (mit Gewinnspiel!)

home-image-13

Heute wollen wir euch mal das Label Ucon Acrobatics vorstellen. Viele werden es schon kennen, aber es lohnt sich immer wieder die neue Kollektion zu durchforsten. Aber dazu später mehr…

Ich selbst habe UCON das erste mal vor ca. 4 oder 5 Jahren auf der Stijl-Messe in Mainz kennengelernt und war gleich sehr angetan, aber inzwischen ist alles natürlich noch weiter gewachsen und jetzt bin ich wirklich schwer begeistert.

Das Label wurde schon vor 13 Jahren von Jochen und Martin gegründet. Anfangs haben die beiden noch alles neben der Schule und Uni gemeistert. Aus deren Keller wurden die ersten Kollektionen vertrieben oder es wurde einfach aus dem Kofferraum verkauft. Nach dem Studium landeten die beiden vor ca. 7 Jahren in Berlin. Inzwischen haben die beiden Jungs auch Verstärkung von Fabian und Seppi bekommen. Laut Jochen arbeiten sie nun stark daran, die Kollektionsaussage immer weiter zu schärfen und zum anderen die Marke internationaler aufzustellen. Was ihnen auch absolut gelingt!

UCON_image2

Jede Kollektion ist vor allem auch ein Spiegelbild der Zeit in der sie entstanden ist. Man kann sagen, dass sie sich je nach eigenem, modischem Geschmack und gesammelten Einflüssen über die Zeit weiterentwickelt haben. In erster Linie ist es UCON wichtig, dass sie hinter deren Produkten stehen, um eine authentische Aussage zu transportieren. Da sie sich natürlich auch im Leben außerhalb der Modewelt weiterentwickeln, verändert sich entsprechend das Gesicht der Marke. Heute ist ihnen z.B. die Zusammenstellung unterschiedlicher Materialien und der Gesamtlook von Outfits viel wichtiger als es noch zu Anfangszeiten war.

UCON_ArtistSerie Kopie

Und dann gibt es noch die Artist Kollaborationen: UCON gibt Gestaltern/Kreativen die Möglichkeit eine eigene kleine Kollektion zusammen mit dem Label zu kreieren. Wir selbst lieben den Style von Till Wiedeck von ‚HelloMe’ (siehe Bilder), aber auch die nächste Serie von Nathan und Jacob von Haw-Lin Services wird wieder sehr cool sein. Ihr dürft gespannt sein!

Aber nun zum angekündigten Gewinnspiel:

Ucon Acrobatics hat eine „Canvas Bag Series“ entwickelt, die auf einer modernen Interpretation des Tote Bags basiert. Heute unterscheiden sich funktionale und ästehtische Ansprüche, darum wurden für diese die passenden Taschen entwickelt. Alle Modelle sind aus dem sehr haltbaren 16oz Canvas gefertigt. Deine alltäglichen Dinge sind in den stabilen und gut verarbeiteten Taschensicher aufbewahrt - gleichzeitig reduziert und funktional gestaltet. Dieser unverzichtbare Begleiter kommt in 8 Varationen. Siehe hier.

2 dieser Modelle (Hendrik Bag und Charlie Bag) haben wir für euch ausgesucht und verlosen sie hier und jetzt. Schreibt einfach bis zum 30. Juli eine e-mail mit eurem Lieblingsmodell an die Adresse gewinnen@cut‑magazine.com und mit ein bisschen Glück werdet ihr aus dem Pott gezogen. Wir werden uns dann mit den beiden Gewinnern in Verbindung setzen.

Toi – toi – toi!

Gewinnspiel_CUT_UCON

Farbenblind

colorblind

Colorblind  nennt sich das neue Berliner Label – und genau das ist auch das Motto, das sich konsequent durchzieht: alles nur schwarz-weiß und das in wunderbaren grafischen Mustern. Von Hand auf 100% ägyptische Baumwolle gesiebdruckt und verkauft als Stoff-Poster, als Turnbeutel, Clutch oder Jutebeutel deluxe. Ansehen kannste Dir die Kollektion im Berliner Atelier:

Antwerpener Straße 46 – 13353 Berlin, Mo. – Fr. 11:00 – 20:00, Sa. 14:00 – 20:00

Online im Etsy-Shop: Colorblind Etsy Shop 

Intergalaktisches Baden

LUKBILD2WEBSTORE

Was bitte, gibt es schöneres als Freibad, Pommes und Sommer? Nüschte. Aber ein riesen Handtuch im Freibad dabei zu haben, das macht´s noch viel lustiger. Das Schweizer Designlabel SCHÖNSTAUB bringt galaktische Motive an den Pool und das in der bombigen Größe 180 x 120 cm oder in 150 x 90 cm. Kaufen kannste das direkt bei denen im Online Shop. Im Herbst wird nachgelegt, da gibt es dann grafische Muster in schwarz-weiß: die werden dann unsere Nasszellen daheim aufhübschen, denn mit Freibad ist da nix mehr.

 

 

Designer Kurzinterview: Lara Kazis

1 cut out mit mensch klein 001cb_blau1 Bildschirmfoto 2014-05-05 um 13.56.32 LK_Taschen_201429_1

Heute haben wir ein kleines aber feines Interview mit einer wunderbaren Accessoires Designerin für Euch, die coole Ledertaschen mit geomterisch inspirierten Formen zaubert: traaraaa: Lara Kazis

1. Wer bist du und was machst du?
Mein Name ist Larissa Ziegler. 2009 habe ich das Label Lara Kazis gegründet. Seit 2011 habe ich mich auf Lederhandtaschen spezialisiert. Inzwischen sind 3 Kollektionen entstanden. Mir ist eine nachhaltige Produktion wichtig, deshalb werden alle Taschen von uns in München selbst produziert.

2. Wo besorgst du deine Materialien für deine Taschen?
Wo es möglich ist versuche ich Umwelt schonende Materialien zu verwenden. Unser Leder wählen wir passend zu jeder Kollektion in einem Münchener Fachhandel aus.

3. Was inspiriert dich?
Mich inspirieren Architektur, meine Umwelt, und Geometrische Formen. Diese Themen versuche ich in meinen Entwürfen zu interpretieren und daraus tragbare Objekte zu entwickeln.

4. Hast du ein Bestseller-Produkt?
Die Bestseller sind abhängig von der jeweiligen Kollektion. Im Moment ist es die Bucket Bag aus der aktuellen Cut out Kollektion.

 

Λ