CUT Magazin

Das CUT Magazin legt eine Pause ein…

CUT_Pause

Ihr lieben treuen CUT-Fans, Abonnenten und DIY-Mitstreiter,

nach sieben wilden Jahren voller Nähen, Häkeln, Stricken und Werkeln gibt es heute ganz andere Neuigkeiten:

Das CUT Magazin legt eine Pause ein.

Als wir vor sieben Jahren das Magazin aus der Taufe gehoben haben, stand der DIY-Trend noch ganz am Anfang. Er wurde von uns maßgeblich geprägt und wir haben die Freiheit genossen, tun und lassen zu können, was das Herz begehrt.

Waren wir 2009 das erste Do-it-yourself-Magazin in Deutschland, liegt heute ein halbes Dutzend Hefte für Selbermacher neben CUT am Kiosk. Mal vermischt mit Inhalten eines Frauenmagazins, mal mit ganz anderen Stilvorstellungen – immer mit kosteneffizienteren Inhalten und Aufmachungen. Diese Konkurrenz spüren wir sehr und deshalb ist es notwendig eine Atempause einzulegen.

CUT sollte von Anfang an kein Heft wie jedes andere sein. Mit Produktionen, die so aufwendig waren, dass unser kleines Team nur zwei Ausgaben im Jahr stemmen konnte (man umwickelt eben nicht mal schnell über 2.000 Bälle mit Wolle für ein Strickshooting), sowie mit hochwertigem Druck und dickem Papier, hatten wir immer hohe Ansprüche.

Nach 14 Ausgaben möchten wir nun keine halben Sachen machen. Keine Schnellschuss-Shootings oder billiges Papier, keine dahingetippten Texte oder Schnitte, die man auch in jedem anderen Heft finden könnte.

CUT soll CUT bleiben. Zu 100%. Und da dies im Moment im Rahmen unserer Möglichkeiten nicht machbar ist, sagen wir Stopp, Durchatmen und dann hoffentlich auf ein Neues!

Wann? Wie? Und was genau? Das steht zu diesem Zeitpunkt noch in den Sternen.

Aber keine Sorge, wir bleiben Euch auch in der Zwischenzeit erhalten:

CUT gibt Euch weiterhin auf www.cut-magazine.com und www.facebook.com/cutmagazine ein Zuhause für all eure Liebe zu DIY, Mode und Design!

Mit einem weinenden Auge geht also das Print-Magazin in eine Pause, mit einem lachenden erobern wir in Zukunft das Internet und arbeiten auf Hochtouren daran, dass es CUT auch bald wieder in Papierform gibt!

Mit liebsten Grüßen,

Eure CUT-Crew

 

*Unsere treuen Abonnenten werden natürlich persönlich kontaktiert und Vorauszahlungen entsprechend rückvergütet.

3 Kommentare zu “Das CUT Magazin legt eine Pause ein…

  1. 😢 oh nein! ich warte schon seit Tagen auf „jetzt die neue Cut am Kiosk“ !
    Liebes Cut-Team, ich hoffe, dass Cut bald wieder in Druck geht! Genau aus oben genannten Gründen liebe ich eure Printausgabe!!! Liebe Grüße von der Sonja aus München
    pssssss: ich lese jetzt einfach wieder ab der ersten Ausgabe 😉

  2. Neiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin! Ich schliesse mich Sonja mit ihrem Kommentar an! Ihr seid mein allerliebstes Magazin! Die anderen DIY-Magazine sind alle gut und schoen aber ihr seid die Allerbesten!
    Bitte kommt bald wieder sonst muss ich weinen!
    liebste Gruesse aus Freiburg!
    Laetitia

  3. das ist seeeeehr schade :'((
    aber ich versteh’s voll und ganz!!! bleibt euch weiterhin treu – ich freue mich jetzt schon auf euer comeback… <3
    liebste grüße,
    anne

Kommentieren

Λ