CUT Magazin

Macht euch fesch für den Fesch'markt in Wien!

Zum dritten Mal wird die Ottakringer Brauerei zum urbanen Marktplatz der freien Kreativszene und erweitert die Verkaufsausstellung auf 2 Tage!

Bei Bierpunsch, FESCH’bar  und Beats präsentieren sich am 26. & 27. November siebzig österreichische junge Designer und Künstler auf über 500 m2. Gefeiert wird erstmals in der FESCH’dependance im Ragnarhof: mit der Vernissage der Fotografen Klaus Pichler und Martin Stöbich, einer Lesung des Verlags gleichzeit und der anschließender FÊTE’FESCH mit DJ-Line up und Performancetheater.

Der FESCH’MARKT versteht sich als vibrierendes Marktevent der österreichischen independent Kreativszene. Am FESCH’MARKT treffen Designer auf ihr Publikum – auf Augenhöhe, hautnah und zum Anfassen.

In den Kategorien Mode, Schmuck, Accessoires, Grafik, Kunst, Bücher und Produktdesign finden sich überraschende Neuentdeckungen, schrille Einzelstücke,  genauso wie Reminiszenzen an altbewährte Herstellungsverfahren aus vergangenen Zeiten. Aufgeräumt wird nebenbei mit den gängigen Klischees, dass Handarbeit etwas für Omas sei, junge Kunst unleistbar und Unikate teuer sein müssen.

Mehr Infos findest du hier: www.feschmarkt.at oder hier

Und jetzt seid ihr alle gefordert: es werden 3 Wundertüten verlost, gefüllt mit österreichischen Goodies aus Kunst, Kultur und jungem Design (Tasche siehe Flyer oben). Keine Tüte gibt es zweimal – also eine echte Wundertüte.
Schreibt einfach bis zum 23. November einen kleinen Reim unter den Artikel, welches das Wort “FESCH” beinhaltet. Mach mit!


Oh Mann, ihr wart echt alle so klasse – da fällt die Auswahl verdammt schwer! Aber letztendlich mussten wir uns doch für drei entscheiden. Die Gewinner sind: Nico, Sabine W und Cornelia.

18 Kommentare zu “Macht euch fesch für den Fesch'markt in Wien!

  1. wundersackerl, wundertüte,
    klingt beides toll, du meine güte!
    ob buttons, kleinod oder wäsch’,
    der inhalt der is sicher fesch!
    :-)

    würd mich sehr freuen,
    liebe grüße!
    nico

  2. Fesch auszusehen, das ist sehr fein,
    in die Wundertüte passt bestimmt viel rein.
    Die Goodies sind für eine Überraschung gut,
    darum nehme ich zusammen jetzt all meinen Mut.
    Mein Reim ist euch hoffentlich auch fesch genug,
    wenn nicht, greife ich ganz betrübt zu einem Bierkrug.
    Eine der Tüten zu gewinnen wäre wirklich klasse, damit stäche ich heraus aus der Masse.
    Ich wünsche euch jetzt noch einen schönen Tag, weil ich diese Seite sehr gerne mag! :-)

    Viele Grüße
    Sabine

  3. alter, ist das fresh,
    `ne tüte, die wunder birgt, wie häsch!
    und das alle auch noch ohne cash!
    man, das ist alles andere als trash,
    nein, nein – das ist derbe fesch!

  4. fesch sein ist ne tolle sache.
    Doch wie soll ich das sein ohne diese Tasche?
    Eine Wundertüte wünsch ich mir so sehr.
    Dann schauen mir alle hinterher!

  5. Zwar sind auf dem Naschmarkt die feschen
    Obsthändler g’rad zum Vernaschen,
    doch nur auf dem Feschmarkt gibt’s Fashion
    nebst Kreativem in Taschen.

  6. Grantig mögen die Wiener zwar sein,
    doch dazu lade ich dich ein:

    Ein Designmarkt in der Ottakringerbrauerei,
    SEI DABEI!

    Komm, werd nicht frech,
    trink mit mir dort lieber ein fesches 16er Blech!

    Prost!

  7. handorbeit – moi freid’ moi leid.
    drum bin i gscheid’:
    produzier koan trash – ziag o mei wäsch’.
    mach mi oafach fesch.

    de wundadüdn dad mi g’frein – mei, des warad fein!
    ihr dads es sicher net bereihn.

  8. Bin heuer leider gar ni fesch,
    guck ganz belämmert aus der Wäsch.
    Die Wundertüten tät was gutes,
    und ich wär wieder frohen Mutes!

Kommentieren

Λ