CUT Magazin

Summer.Pop.Shopping Termine

Das Team Deluxe hat soeben die Summer.Pop.Shopping-Termine bekannt gegeben und Ihr könnt Euch ab sofort anmelden, um in Köln oder Stuttgart mit einem eigenen Stand dabei zu sein:

STUTTGART: 10.+ 11. September in der Alten Kelter in Stuttgart-Fellbach. Auf dem Gelände des Congress-Centrums Fellbach befindet sich die charmante „Alte Kelter“. Die schön restaurierte Halle ist ca. 2400 qm gross und vereint moderne Architektur mit imposanten Fachwerk unter der größten freitragenden Holzdecke Deuschlands. Gegrillt, gechillt und geschnackt wird unter Bäumen auf der grünen Außenfläche vor der Halle.

KÖLN: 17. + 18. September im DOCK.ONE in Köln-Deutz.
Die schöne alte Industriehalle in der Hafenstr. 1 wurde vom Architekten des nebenan liegenden Designhotels The NEW YORKER (Deutz-Mühlheimer Str. 204) liebevoll restauriert. Zur faszinierenden Halle mit ca. 1200 qm gibt es natürlich auch eine schöne loungige Outdoorfläche – ist doch Sommer!

Anmelden könnt Ihr Euch für beide Städte per email an hello(a)team‑de‑luxe.de.

Es ist Sommer!

Der Sommer naht und wir freuen uns auf luftige Kleider, laue Nächte und tonnenweise Eis. Viele einzigartige Sommer Produkte gibt es Wenn es Ihnen lieber ist, konnen Sie auch einfach Online die Flash-Version unserer Casino- Spiele verwenden – eine schnelle und unkomplizierte Alternative zu der traditionellen Download-Version. auch beim Online Marktplatz für Handgemachtes Dawanda:

1. Palmenbrosche aus Sperrholz, Hersteller: nicedesign

2. Shopperbag mit Schultergurt; Hersteller: maedchenwahn

3. Kulturtasche aus Wachstuch, Hersteller: vivilovely

4. Flugzeug Ohrringe aus Sperrholz; CarlaDotti

5. Fächertasche aus einer alten Landkarte für CD‘s, Hersteller: manos-verdes

6. Kurze Kette mit Echtlederanhänger, Hersteller: IKA-BABEL

Alles handgemacht: Sommer-Edition des handmade supermarket in Berlin

Jeweils am dritten Sonntag im Juli, August und September verwandelt sich die historische Eisenbahnmarkthalle in Kreuzberg von 11 bis 18 Uhr in eine Markthalle für handgemachte Produkte. Rund 60 Designer, Künstler, kleine Labels und lokale Minifirmen stellen dort ihre Erzeugnisse vor.

Ihr könnt also nach aller Herzenslust durch ein buntes Angebot an Mode, Schmuck und Taschen über Bettwäsche, Kinderprodukte, Kosmetik, Keramik bis zu Illustration & Kunst stöbern. 100% handgemacht.

Das alles steht auch noch unter einem vorbildlichen Gedanken, denn der handmade supermarket versteht sich ausdrücklich als Einkaufsforum für Produkte jenseits von Massenproduktion, anonymen Shoppingcentern und Sweatshop-Produktion – und viele Unikate sind auch dabei.

Das Ambiente in der 1891 eröffneten, historischen Markthalle kann sich ebenfalls sehen lassen, denn nachdem sie zwischenzeitlich zu einer tristen Herberge für Aldi, Kik und Co geworden war, wollen die frischgebackenen neuen Besitzer, die Projektgruppe Markthalle IX, sie wieder in altem Flair erstrahlen lassen.

 

Also Kalender gezückt und am

Sonntag, den 17. Juli,

Sonntag, den 21. August und

Sonntag den 18. September jeweils von 11-18 Uhr

in die Eisenbahnmarkthalle Markthalle IX in Kreuzberg geschaut!

 

Eisenbahnstr. 42/43

Pücklerstr. 34

10997 Berlin-Kreuzberg

Weitere Infos unter www.handmade-supermarket.de

 

Die Jugend braucht Streetart!

Ihr seid jung und braucht das Geld? Nein, ihr seid jung, braucht gute Unterhaltung und bringt ein Interesse an der Verschönerung eurer Umgebung mit? Dann solltet ihr euch vom 15.-17. Juli nach Rosenheim begeben. Denn dort veranstaltet die Jugendinitiative bUNtSINN im Rahmen der Stadtoasen Rosenheim eine große Strick- und KunstOASE auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände am Mühlbachbogen.

Am Freitag von 17 bis 22 Uhr werden beispielsweise riesige Stickerwände beklebt und gestaltet, die bis Ende der Oasenlaufzeit auf dem Gelände zu sehen sein wird. Samstags, ebenfalls von 17 bis 22 Uhr, geht der Rosenheimer Strickkünstler Klaus Erich Dietl ans Werk und fabriziert gemeinsam mit jugendlichen Mitstreitern eine „Punica-Oase“.

Wer sich in Zukunft nicht mehr über zerkratzte Handys oder iPods ärgern will, kann unter Anleitung von Fachpersonal und mit einer Auswahl an enorm viel Wolle seinen eigenen Überzug für das Technikspielzeug gestalten. Textiler Schmuck soll an diesem Tag natürlich auch nicht zu kurz kommen.

Beim Brunch am Sonntag von 11 bis 14 Uhr können die begonnenen Arbeiten in Ruhe beendet werden und – tataaa: der Sieger des Strickskulpturenwettbewerbs vom Vortag wird von einer Jury mit einem Jahresabo des CUT Magazins belohnt.

Das gesamte Angebot ist kostenlos, gratis und umsonst – inklusive der bereitliegenden Materialien. Weitere Informationen gibt es in der Kinder- und Jugendkunstschule Kind und Werk e.V. unter Tel. 08031 37946, www.kindundwerk.de oder auf Facebook unter bUNtSINN.

Nix wie hin, Kinners!

Λ