CUT Magazin

Schnitt für Leggings for free

Wie bereits in unserer 5. Ausgabe angekündigt, kommt hier der supergeniale und einfache Leggingsschnitt aus dem CUT Shooting für lau!

Einfach hier Schnittbogen Leggings zum Download draufklicken, das PDF auf Din A4 Papier ausdrucken und nach der Anleitung zusammenkleben.
Wie man die Leggings näht, steht auch dabei. Am besten nehmt ihr einen Baumwolljersey – der lässt sich am einfachsten für Leggings verarbeiten.
Wer genau den gleichen Stoff wie unser Model Sophie haben möchte, der findet ihn und weitere CUT Stoffe auf www.stoffn.de.

 

 

 

11 Kommentare zu “Schnitt für Leggings for free

  1. vielleicht bin ich zu blöd dafür, aber durch das bein passt nicht mal die hacke durch. :D

  2. Lirbes Cut Team,

    Ich überlege und überlege aber ich verstehe den Punkt:”beide schnittteile” nicht. Ich hab nur eins…das Bein halt. :( ( und mit in Bruch legen meint ihr doch nur das der Stoff doppelt gelegt wird; und nichts mit an bruchkante etc? Bitte ganz schnell Antworten, kann kaum erwarten zu nähen:)))

    Lieben gruß

  3. Erst einmal vielen Dank für das Schnittmuster!

    @ Annika: du hast 2 Stofflagen und ein Schnittmuster. Nachher also 2 Schnitteile. Das ist ein wenig verwirrend.

    LG

    Sabine

  4. Vielen Dank für das kostenlose Schnittmuster, der Schnitt ist sehr schön, da keine Seitennähte, habe schon alles zusammengeklebt und meine Größe kopiert. Nun brauche ich nur noch den passenden Stoff und dann wird genäht.
    Herzlichen Gruß
    Bärbel

  5. Das Schnittmuster aufkleben war bis jetzt ganz einfach .
    Da ich bis jetzt nur Pyjamahosen genäht habe , die aus vorder und Rückenteil bestanden,bin ich gespannt , wie das mit denen klappt .

  6. Hallo,
    ich komme einfach nicht weiter, weil ich Schritt 4 nicht verstehe. :( Kann das jemand nochmal für Blöde erklären
    Danke!

Kommentarfunktion geschlossen.

Λ