CUT Magazin

You could also go naked

front_naked

Unter diesem Motto veranstalten Lebenskleidung, RevoluzZzA, Volksfaden, Common Works und Siebenblau, allesamt aus Berlin, am Donnerstag, den 26.08., einen Vortragsabend und eine Musterschau zum Thema ´Neue Nachhaltigkeit im Textildesign‘. Es soll gezeigt werden, dass auch mit z.B. pflanzengefärbten Bio-Baumwollstoffen tolle Designs gefertigt werden können und ethisch und ökologisch korrekte Stoffe nicht das Klischee des ‘Öko-Looks’ bedienen müssen. Vom Baumwollfeld bis zum fertigen Design ist es ein langer Weg und der Abend soll Einblicke geben, wie die Wertschöpfungskette in der Textilindustrie eigentlich aussieht und warum alle – ob Baumwollbauer, Färber, Stoffhändler, Designer oder Kunde von einer „neuen Nachhaltigkeit im Textildesign“ profitieren. Das Ganze findet statt in der Kunstfabrik am Flutgraben, Am Flutgraben 3 – 12435 Berlin.

Los geht’s um 18:00 Uhr mit einer Musterschau. Dort wird die Vielfalt von Designmöglichkeiten mit ökologischen Stoffen präsentiert: als Kleider und Kopftücher, als Wimpel auf Rahmen aufgespannt oder auch zu Kinderbettwäsche verarbeitet. Ab 19:00 Uhr gibt es dann Vorträge von Enrico Rima von Lebenskleidung (Stoffgroßhandel), Maren Bartz von Siebenblau (Stoffeinzelhandel) und Mona Ohlendorf und Marte Hentschel von der Common Works Modeproduktionsagentur (Modedesignerinnen) mit anschließender Gesprächs- und Diskussionsrunde.

Anna aus Berlin

Kommentieren

Λ