CUT Magazin

Ringeplpiez – Aus ALT mach NEU

Streifzug im So-En Magazin
Lesen? Fehlanzeige.
Aber auch zum Anschauen ist das Modemagazin So-En aus Japan ein absoluter Knaller!
Bitte fragt mich nicht, was unter dem Bild steht – oder vielleicht kann es auch jemand übersetzen?
Für euch kommt hier jedenfalls eine DIY Idee für den Herbst – inspiriert von So-En.

Das Ringelshirt war der Renner des Sommers. Wem der Klassiker ein wenig fad geworden ist, der findet hier die Lösung!

RINGEL.SHIRT.REZEPT
man nehme ein Sieb (Siebdruck) und belichte eine Form in der Breite der Original-Streifen des Shirts,
mische die Original-Shirt Farbe an und drucke das Motiv einmal schräg auf sein Ringelshirt. Fertig ist das gute neue Stück!

Wer keine Möglichkeit für Siebdruck hat, kann das Ganze auch mit einer Schablone
und T-Shirt Stiften oder Farben zum Aufpinseln versuchen.

Viel Spaß und danke So-En!

streifenshirts_soen

You could also go naked

front_naked

Unter diesem Motto veranstalten Lebenskleidung, RevoluzZzA, Volksfaden, Common Works und Siebenblau, allesamt aus Berlin, am Donnerstag, den 26.08., einen Vortragsabend und eine Musterschau zum Thema ´Neue Nachhaltigkeit im Textildesign‘. Es soll gezeigt werden, dass auch mit z.B. pflanzengefärbten Bio-Baumwollstoffen tolle Designs gefertigt werden können und ethisch und ökologisch korrekte Stoffe nicht das Klischee des ‘Öko-Looks’ bedienen müssen. Vom Baumwollfeld bis zum fertigen Design ist es ein langer Weg und der Abend soll Einblicke geben, wie die Wertschöpfungskette in der Textilindustrie eigentlich aussieht und warum alle – ob Baumwollbauer, Färber, Stoffhändler, Designer oder Kunde von einer „neuen Nachhaltigkeit im Textildesign“ profitieren. Das Ganze findet statt in der Kunstfabrik am Flutgraben, Am Flutgraben 3 – 12435 Berlin.

Los geht’s um 18:00 Uhr mit einer Musterschau. Dort wird die Vielfalt von Designmöglichkeiten mit ökologischen Stoffen präsentiert: als Kleider und Kopftücher, als Wimpel auf Rahmen aufgespannt oder auch zu Kinderbettwäsche verarbeitet. Ab 19:00 Uhr gibt es dann Vorträge von Enrico Rima von Lebenskleidung (Stoffgroßhandel), Maren Bartz von Siebenblau (Stoffeinzelhandel) und Mona Ohlendorf und Marte Hentschel von der Common Works Modeproduktionsagentur (Modedesignerinnen) mit anschließender Gesprächs- und Diskussionsrunde.

Anna aus Berlin

Kauf Dich Superglücklich!

kdg

Schnäppchenjäger aufgepasst! Hier kommt mein Shopping Tipp der Extraklasse und für Kurzentschlossene: das Berliner Kauf Dich Glücklich veranstaltet heute und morgen (14. und 15. August) einen Flohmarkt, wo Mode, Taschen, Schuhe, Accessoires und alle möglichen anderen Schätze aus ihrem Bestand für richtig richtig günstig verkauft werden. An Labels gibt es die bewährte Kauf Dich Glücklich Auswahl: Jenny Hellström, Vagabond, Nümph, Sessun, Rules by Mary, Yumi und viele mehr. Ich konnte eine Hose von meinem leider immer viel zu teuren Lieblingslabel Sessun für 25 Euro statt 129 Euro abstauben und ein niedliches Kleidchen von Boxfresh für schlappe 8 Euro. “Wir bleiben solange ihr uns mit eurer Shoppinglaune beglückt!” sagen die Macher des Flohmarkts, also fahr lieber schnell vorbei, wenn Du noch was abstauben magst. Morgen gehts dann wieder ab 12 Uhr los, der Flohmarkt findet neben dem Waffelcafe in der Oderberger Straße 44 im Prenzlauer Berg statt. Und wenn Du schonmal da bist, kannst Du noch einen letzten Blick auf das gerade noch unrenovierte Haus in der Straße werfen, das noch jeden Menge Einschusslöcher aus dem Zweiten Weltkrieg hat und demnächst renoviert wird.

Anna aus Berlin

HAMBURG: KONSUMKULTURHAUS LOKAL

nachtkauf2

Kürzlich haben wir bereits von verschiedenen Designermärkten rund um Hamburg geschrieben, hier nun der Nachtrag, denn es gibt noch ein Event, das wir gerne erwähnen möchten:

Es geht um das Konsumkulturhaus LOKAL, das seit Juni in der Max-Brauer Allee betrieben wird. Zwei Mal im Monat werden dort lokale Mode und Produkte made in Hamburg verkauft.
Beim Frühshoppen (jeden 2. Sonntag im Monat) wird von 10-16 Uhr geshoppt und von Kaffee und Kuchen genascht, zum Nachtkauf (jeden 4. Freitag im Monat) gibt es Bier und Longdrinks, das ganze von 20-24 Uhr. Beim Verkauf in der alten Stadtvilla nehmen jedes Mal 13-20 Aussteller teil.

Erst diese Woche ist außerdem der LOKAL-eigene Strickclub geboren worden. Das Designernetzwerk Strich und Faden, welches mittlerweile 40 Mitglieder sein Eigen nennen kann, trifft sich ein Mal im Monat um sich auszutauschen und neue Projekte zu verwirklichen. Allen Interessierten Gestalter(innen) der Hamburger Modeszene sind eingeladen! Der Mode-Stammtisch findet jeden 1. Montag des Monats ab 20 Uhr statt. Es lohnt sich vorbeizuschauen!

Der nächste Nachtkauf findet am 27.08.10 von 20-24 Uhr statt.
Thema des Abends: Streetwear-Platten-DJ
Eintritt: 3€ (inkl. 1€ Verzehrgutschein)

nachtkauf

Swapping fürn guten Zweck & im Schwimmbad

700-1600-0-100skyy_swap_market2png

Uuuuahhhhhaa: warum muss ich das ausgerechnet verpassen und nicht in Berlin sein, wenn in meinem absoluten Lieblingsschwimmbad Kleidung geswappt wird? Könnt Ihr bitte wenigstens alle für mich hingehen? Am Freitag, 27. August 2010, 21 Uhr, gibts im Stadtbad Oderberger (Oderbergerstrasse 57/59) eine Swapping Party für einen guten Zweck. Der Erlös kommt der Berliner Aidshilfe e.V. zu Gute. Also gleich hier anmelden. Wer mitmachen will, kann seine Kleider in folgenden Läden vorher abgeben:

SKYY SWAP Spot “Das Neue Schwarz”
Mulackstrass 32
10119 Berlin Mitte
Mo, Do – Sa 12 – 20h

SKYY SWAP Spot “La Lip”
Unlike Gallery / La Lip Showroom
Chausseestr. 116 (Hinterhof)
10115 Berlin Mitte
DO , FR 12 – 20 H, Sa 12 – 16h

SKYY SWAP Spot “Kauf Dich Glücklich Am Park”
Kastanienallee 54
10119 Berlin Mitte
MO – SO 11-20h

Λ